Zeitung Heute : INDUSTRIAL ECONOMICS

-

WORUM GEHT ES?

Der Markt der Netzindustrien ist in Bewegung. Hier werden Superfusionen geplant, dort führen Deregulierungen und Privatisierung zu neuen Marktstrukturen. Die Sektoren Verkehr, Telekommunikation, Energie, Wasser und Abfallwirtschaft werden im Studiengang „Industrial and Network Economics“ volkswirtschaftlich analysiert. Er vereint Fachrichtungen von Umweltökonomie über Infrastrukturpolitik bis hin zu den Finanzwissenschaften. In Studienprojekten sollen die Studierenden wirtschaftspolitische Fragestellungen in Kooperation mit Unternehmen untersuchen.

ABSCHLUSS Master

WER KANN SICH BEWERBEN?

Der Studiengang richtet sich an internationale Absolventen eines volkswirtschaftlichen Bachelors wie dem Studiengang „Economics“ an der TU. Die Absolventen können im öffentlichen Sektor – beispielsweise in Ministerien oder bei der Bundesnetzagentur – und in privaten Firmen wie Unternehmensberatungen unterkommen.

START

Im Wintersemester 2007/08 sollen voraussichtlich 75 Studierende aufgenommen werden. Diesem neuen Studiengang hat der Wissenschaftssenat bereits zugestimmt. fab

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben