Zeitung Heute : INLAND

CIA war offenbar in Deutschland gegen „Sauerlandgruppe“ im Einsatz

München/Berlin - Bei der Aufdeckung der islamistischen „Sauerlandgruppe“ im Herbst 2007 hat Deutschland nach „Focus“-Informationen nicht nur von Abhöraktionen des US-Inlandsgeheimdienstes NSA profitiert. Mehrere Dutzend Experten aus der CIA-Zentrale seien Ende 2006 für einen Einsatz gegen die „Sauerlandgruppe“ nach Deutschland eingereist, schreibt das Blatt unter Berufung auf Berliner Sicherheitskreise. Darunter seien etwa nahkampferprobte Ex-Soldaten der Elitetruppe Navy Seals gewesen. In Räumen der Sparkasse in Neuss habe die CIA-Operationsgruppe eine Kommandozentrale bezogen. Über die Anwesenheit der CIA-Teams seien das Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und das Bundesinnenministerium unterrichtet gewesen. Rechtlich sei die Operation nicht zu beanstanden, da das BfV eingeweiht gewesen sei. Zudem habe es sich für die USA wohl um einen Akt der „äußeren Gefahrenabwehr“ gehandelt, da die Terrorpläne der „Sauerlandgruppe“ gegen US-Truppen gerichtet gewesen seien. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!