Zeitung Heute : INLAND

Merkel schließt große Koalition

nicht aus – aber Steinbrück

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schließt eine Koalition von Union und SPD nach der Bundestagswahl nicht aus. „Ich habe einmal eine große Koalition geführt, so dass ich völlig unglaubwürdig wäre, wenn ich sie ausschlösse“, sagte Merkel der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Es könne aber „keinen Zweifel geben, dass es für die Menschen in Deutschland besser wäre, wenn wir die christlich-liberale Koalition fortsetzen könnten“. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück verteidigte hingegen seine Ablehnung einer Koalition mit der Union. „Der weit überwiegende Teil der Mitglieder und der Mandatsträger will schlicht und ergreifend keine Wiederauflage“, sagte er der „Hamburger Morgenpost“. AFP

Junger Mann aus Afghanistan

in Schwerin zusammengeschlagen

Schwerin - Ein in Afghanistan geborener Mann ist in Schwerin von sechs Männern attackiert und dabei schwer verletzt worden. Der 20-Jährige sei in der Nacht zum Samstag zuerst mit ausländerfeindlichen Bemerkungen beschimpft worden, teilte das Polizeipräsidium Rostock mit. Anschließend hätten zwei der Aggressoren auf den Mann eingeschlagen. Mit schweren Verletzungen im Gesicht und am Arm kam er in ein Krankenhaus. Die Täter konnten unerkannt fliehen. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben