Zeitung Heute : INLAND

Nachfrage nach Betreuungsgeld

geringer als erwartet

Berlin - Das Betreuungsgeld wird nicht so stark in Anspruch genommen wie erwartet. Der Bund gab im vergangenen Jahr 16,9 Millionen Euro für das Betreuungsgeld aus, wie die „Bild“-Zeitung berichtete. Im Haushalt waren dafür 300 Millionen Euro eingeplant. Die „Bild“ berief sich auf eine Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Anfrage der Linken. Das Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder nicht in öffentliche Kitas schicken, war im August 2013 eingeführt worden. epd

Weniger gesetzlich Versicherte

wechseln zu Privatkassen

Berlin - Immer weniger gesetzlich Versicherte wechseln nach einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ in die private Krankenversicherung. Allein bei den drei größten Krankenkassen, Techniker (TK), Barmer GEK und DAK-Gesundheit, habe sich die Zahl der Wechsler zwischen 2009 und 2013 halbiert – von knapp 88 000 auf 44 000 Versicherte. Inzwischen kehrten mehr ehemals Privatversicherte zu den gesetzlichen Kassen zurück, als Kunden abwanderten. Ein Grund für die Entwicklung sei die Sorge vor stark steigenden Beiträgen für Privatversicherte im Alter. dpa

Bewegung im Streit

um die Suche nach Atommüll-Lagern

Berlin - In die Suche nach Zwischenlagern für neue Castor-Transporte mit radioaktivem Müll kommt wieder Bewegung. Das Bundesumweltministerium lud die Ministerpräsidenten der Länder für den 14. Februar zu Gesprächen nach Berlin ein. Ziel sei es, zu einem Grundkonsens zu kommen und eine Hürde auf dem Weg zu einem neuen Atommüll-Endlager aus dem Weg zu räumen. Hessens neuer Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hatte zuvor die Bereitschaft signalisiert, Castor-Behälter in Biblis zwischenzulagern. rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben