Zeitung Heute : Innenminister: Anonymität im Netz aufheben

Berlin - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat das Recht auf Anonymität im Internet in Frage gestellt. Friedrich bezog sich dabei im „Spiegel“ auf den Blogger, der unter dem Pseudonym „Fjordman“ rechtsextreme Inhalte verbreitete und dem Attentäter von Norwegen als Vorbild diente. „Normalerweise stehen Menschen mit ihren Namen für etwas ein. Warum nicht auch ganz selbstverständlich im Internet?“, fragte der Minister. Für seinen Vorstoß erntete Friedrich Kritik der Opposition. as

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!