Zeitung Heute : Innenminister offen für Gesetz gegen Doping

Berlin - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erwägt bei der Bekämpfung des Dopings neue gesetzliche Regelungen. „Ich bin für alle Argumente offen. Wenn Ermittler sagen, wir brauchen neue Vorschriften, um an Hintermänner zu kommen, dann muss man das auch ernst nehmen“, sagte der Minister bei einer Anhörung im Bundestag zum Doping in der alten Bundesrepublik. Bisher hatte sich die Union gegen neue gesetzliche Maßnahmen gewehrt mit der Begründung, der Sport könne mit seiner Gerichtsbarkeit Doper schneller und effizienter bestrafen. Nur Handel und Besitz von Dopingmitteln in größeren Mengen ist derzeit verboten. Ob Friedrich nun auch eine Besitzstrafbarkeit für kleine Mengen bevorzugt oder einen Straftatbestand Sportbetrug, ließ er offen. teu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar