Zeitung Heute : Iran drosselt Ölexporte nach Europa

Teheran - Im Streit um Irans Atomprogramm ist Teheran dem vom der EU beschlossenen Ölembargo zuvorgekommen und hat seine Exporte an Europa teilweise gestoppt. Die Lieferungen an französische und britische Firmen seien eingestellt worden, teilte das Ölministerium in Teheran am Sonntag mit. Die EU hatte im Januar ein Ölembargo beschlossen, das schrittweise bis zum 1. Juli in Kraft treten soll. Daraufhin kündigte Teheran seinerseits einen Ausfuhrstopp an.

Israels Regierung erklärte derweil, sie beobachte genau die Bewegung iranischer Kriegsschiffe, die den Suez-Kanal ins Mittelmeer passiert hatten. Sie dürften sich nicht der Küste Israels nähern. Es ist bereits das zweite Mal binnen eines Jahres, dass der Iran Marineschiffe ins Mittelmeer entsandte. Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) warnte am Sonntag, eine Eskalation im Atomstreit müsse „im allseitigen Interesse“ vermieden werden. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!