Zeitung Heute : Iran: Reise-Informationen

Die Vielfalt und der Reichtum an Kultur, Kunst und Geschichte hat in den vergangenen Jahren immer mehr Deutsche in den Iran gelockt. Seitdem sich das Land wieder dem internationalen Tourismus geöffnet hat, bieten deutsche Reiseveranstalter verstärkt Gruppen- und Individualreisen durch das klassische Persien an, teilt der Informationsdienst djd mit.

Zu den beliebtesten Stationen auf den Rundreisen gehören neben der Hauptstadt Teheran die geschichtsträchtigen Städte Isfahan und Schiraz sowie die Ruinen der antiken Königsresidenz Persepolis. Zweiwöchige Rundreisen zu den kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten des Iran werden von namhaften deutschen Veranstaltern in der Wintersaison 2000/2001 für etwa 3900 Mark angeboten. Viertägige Schnupper-Programme ab/bis Dubai gibt es ab 1580 Mark.

Da es noch kein iranisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland gibt, übernimmt zurzeit der iranische Reiseveranstalter Aito dessen Funktion. Dort werden alle Fragen beantwortet, Informationsmaterial verschickt und Kontakte zu deutschen Veranstaltern vermittelt.

Auskunft: Aito Azadi International Tourism Organization, Große Eschenheimer Straße 43, 60313 Frankfurt am Main; Telefon: 069 / 13 37 66 15, Fax: 069 / 13 37 66 21, E-Mail: info@aito.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben