Zeitung Heute : Iris Berben, Schauspielerin

Befragt von Beatrix Schnippenkoetter

-

WAS ICH MAG

1. Beim Aufwachen: Die gute Laune von Paul,

meinem Hund.

2. Im Kino: Emotionen.

3. An Deutschland: Helmut Schmidt

und Harald Schmidt.

4. An Israel: Die Lebendigkeit.

5. An Männern: Ihr Lachen.

6. An Frauen: Ihr Lächeln.

7. An meinem Hund: Seinen Dickkopf.

8. An meinem Leben: Meinen Dickkopf.

9. An der Jugend: Das Suchen.

10. Ein Satz, den ich gerne öfter hören würde:

Sie können morgen ausschlafen.

WAS ICH NICHT MAG

1. Zu Hause: Handwerker.

2. Im Kino: Schlechte Kopien.

3. An Deutschland: Die Schnäppchenjagd.

4. An Israel: Den Tod.

5. An Männern: Kurze Hosen.

6. An Frauen: Hosenröcke.

7. An der Schauspielerei: Die Beliebigkeit.

8. An Berlin: Lustige Veranstaltungen am

Brandenburger Tor.

9. Beim Essen: Rosinen.

10. Ein Satz, den ich nie wieder hören möchte:

„… das hab ich nicht so gemeint.“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!