ISLAND : Machtwechsel erwartet

Reykjavik - In Island ist am Samstag ein neues Parlament gewählt worden. Dabei dürfte die Regierung der Sozialdemokratin Jóhanna Sigurdardóttir vom bürgerlichen Lager abgelöst werden. Die 320 000 Einwohner der Atlantikinsel waren 2008 durch den Kollaps des Bankensystems in eine schwere Krise geraten. Die Wirtschaft erholte sich aber schnell. Als Grund für die voraussichtlich klare Wahlniederlage der Regierung gilt die nach Meinung vieler ungerechte Verteilung der Krisenlasten. Auch das von Sozialdemokraten durchgesetzte Beitrittsgesuch an die EU gilt als unpopulär. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar