Zeitung Heute : Israels Premier kommt nicht zu Atomgipfel

Tel Aviv/Washington - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird nicht am internationalen Gipfel zur Atomsicherheit Anfang kommender Woche in Washington teilnehmen. Das Weiße Haus hatte bereits am Dienstag angedeutet, es rechne nicht mit Netanjahu. Israels Regierung teilte am Freitag mit, sie reagiere auf Informationen, wonach mehrere Länder den Gipfel für eine antiisraelische Kampagne nutzen wollen. Netanjahu habe entschieden, dass Atomenergieminister Dan Meridor die Delegation leiten werde. Der Premier wolle sich am Sonntag äußern. Israel gilt seit Jahrzehnten als Atommacht, hat den Besitz von Nuklearwaffen aber nie bestätigt. Mit den USA besteht eine stillschweigende Übereinkunft, wonach Israel sein Atomwaffenpotenzial nicht offenlegen muss. Zu dem Treffen hat US-Präsident Barack Obama Vertreter aus 43 Ländern eingeladen, darunter auch Kanzlerin Angela Merkel. cvm/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!