Zeitung Heute : Italien versteigert Budelli

Italien versteigert die als paradiesisch beschriebene Insel Budelli vor der Nordostküste Sardiniens. Als Grundpreis nannten italienische Zeitungen jetzt zwei Millionen Mark. Die ein Quadratkilometer große Insel mit ihrem berühmten rosafarbenen Sand gehe an den Meistbietenden. Allerdings dürften nur Exzentriker interessiert sein, da wegen rigider Naturschutzbestimmungen "nicht einmal eine Hundehütte" errichtet werden dürfe, berichtete die Zeitung "La Repubblica". Derzeit stehe auf dem Eiland lediglich ein kleines Häuschen für den Verwalter.

Die Versteigerung findet den Angaben zufolge in einigen Monaten statt. Ein Ort wird nicht genannt. Hintergrund der Aktion sei das undurchsichtige Finanzgebaren der Vorbesitzer, zuletzt eine Gesellschaft mit Sitz in Mailand. Der Konkursverwalter wolle mit dem Verkaufserlös den Forderungen der Gläubiger nachkommen. Auch die Betreiber des Naturschutzparkes auf der Nachbarinsel La Maddalena sind den Angaben zufolge sehr am Erwerb interessiert. Budelli war bereits im Juni in die Schlagzeilen geraten. Scharen von Touristen hatten den rosafarbenen Sand eingesackt, seien mit gefüllten Plastiktüten damit verschwunden. Daraufhin wurde Budelli für Badegäste gesperrt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben