Zeitung Heute : IWF ermittelt gegen eigenen Direktor

Washington - Wegen des Verdachts auf Missbrauch seiner Machtposition hat der Internationale Währungsfonds (IWF) eine Untersuchung gegen seinen Direktor Dominique Strauss-Kahn eingeleitet. Das bestätigte ein IWF-Sprecher am Samstag in Washington. Alle Anschuldigungen, „insbesondere diejenigen, die mit der Direktion zu tun haben“, würden sehr ernst genommen, sagte der Sprecher. Die Zeitung „Wall Street Journal“ hatte zuvor berichtet, Strauss-Kahn stehe in dem Verdacht, seine Machtposition für eine sexuelle Beziehung zu einer Mitarbeiterin des IWF missbraucht zu haben. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben