Zeitung Heute : Jahn: Stasi-Täter beim Namen nennen

Berlin - Der zukünftige Leiter der Stasi- unterlagenbehörde, Roland Jahn, hat vor einem „moralischen Zeigefinger“ bei der Aufarbeitung des DDR-Unrechts gewarnt. „So lässt sich die junge Generation nicht gewinnen“, sagte er dem Tagesspiegel. „Wir müssen den Menschen das Gefühl geben: Das hat etwas mit uns zu tun.“ Weiter sagte er: „Das Reden muss konkret sein, Täter müssen beim Namen genannt, eine Auseinandersetzung provoziert werden. Aber es muss die Bereitschaft geben zu einer differenzierten Bewertung.“ ide

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar