Zeitung Heute : Jakob Steinhardt

Im Jüdischen Museum

-

Geboren in Polen 1887, den künstlerischen Durchbruch erzielt im Berlin der Jahre um den Ersten Weltkrieg, 1933 emigriert ins britische Palästina und dort zum einflussreichen Lehrer geworden: Stationen eines vom Expressionismus geprägten Künstlers, der in Berlin viel zu wenig bekannt ist. Jetzt macht das Jüdische Museum auf ihn aufmerksam: Es zeigt in einer Kabinettausstellung Teile seiner umfangreichen Sammlung, die es der Schenkung der Tochter des Künstlers verdankt.

Tgl. 10 20 Uhr, Montag bis 22Uhr: Jüdisches Museum Berlin,Kreuzberg, Lindenstr. 9-14, bis

Ende Januar 2004. Tel. 25993-300

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar