Zeitung Heute : Jam-Session in Sanssouci

-

Kostümfilm? Okay, aber mit authentischschäbiger Pracht. Jürgen Vogel als Friedrich der Große? Der Rüpel mit zartverletzter Seele steht ihm gut zu Gesicht. Vadim Glowna als Johann Sebastian Bach? Den Berserker und Patriarchen spielt er, als sei’s seine Paraderolle. „Mein Name ist Bach“ – über die verbürgte Potsdamer Begegnung des Monarchen mit dem Komponisten – ist ein wilder, verwegener Historienfilm. Unerhört? Wunderbar: Selten klingt Bach so hautnah. Nach der Vorführung Diskussion mit der temperamentvollen Schweizer Filmemacherin Dominique de Rivaz.

19 Uhr: Babylon, Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel. 2425076

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar