Zeitung Heute : Jede Zuwendung ist wertvoll

Rund 500 Projekte werden bislang gefördert

-

Mit jeder Spende an terre des hommes wird ein Stück soziale Gerechtigkeit geschaffen, denn mit diesen Zuwendungen wird der überwiegenden Teil der Aktivitäten der Organisation finanziert. Rund 500 Projekte in Lateinamerika, Asien, Afrika und Deutschland können durch Dauer- und Einzelspenden maßgeblich gefördert werden.

Besonders die Dauerspender vermutet der Leiter des Spendenreferats, Stephan Stolze, würdigen die Tradition von terre des hommes, wonach „ die Organisation nicht einfach nur paternalistische Hilfe leistet, sondern sich auch gleichzeitig als politischer Akteur zu Wort meldet und zwar dort, wo es um die Bekämpfung der Ursachen bei der Not von Kindern geht.“ Damit der Spendentopf sich füllt, bemühen „wir uns auch um Bußgelder, die von Gerichten zugunsten gemeinnütziger Organisationen verhängt werden“, sagt Stolze und fügt hinzu, „dass man natürlich in dem Fall keine feste Summe einplanen kann“. Das gilt auch für die Erlöse durch verkaufte Produkte, die online oder im Katalog angeboten werden. „Allerdings müssen wir die kommerziellen Einnahmen voll versteuern“, erläutert der Fachmann.

Neben diesen Geldern gibt es auch so genannte Kofinanzierungen, also projektgebundene Fördergelder etwa vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung oder der Europäischen Union. Auch Firmen und Verbände engagieren sich als Partner. In diesem Zusammenhang hofft Stolze auf einen Ausbau von „Corporate Social Responsibility“. Bei einem solchen Engagement unterstützen Unternehmen Einzelprojekte.

Doch das Wichtigste bleiben für Stolze die privaten und freien Spenden ohne Zweckbindung, denn die „können wir dort einsetzen, wo sie gerade notwendig sind“, sagt er. Häufig werde mit wenig Geld eine große Wirkung erzielt, beispielsweise durch unterschiedliche Informationskampagnen vor Ort, bei denen über den Schutz von Kindern gegen sexuelle und wirtschaftliche Ausbeutung aufgeklärt werde. „Das betrifft zwar kein Millionenpublikum, doch die Wirkung ist regional gewaltig“, sagt Stolze. W.H.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben