Zeitung Heute : Jenoptik baut Fertigung in Adlershof Neue Ideen schaffen vierzig Jobs

Heiko Schwarzburger

Der thüringische Technologiekonzern Jenoptik wird in Adlershof eine Fertigungsstätte für hochleistungsfähige Laserdioden errichten. Das Tochterunternehmen Jenoptik Diode Lab will den Neubau für insgesamt vierzig Laborarbeitsplätze in den nächsten Wochen beginnen. In dem modernen Fertigungskomplex werden auf 1800 Quadratmetern Gesamtfläche Reinräume, Labore und Büros unterkommen. In einem Jahr schon soll die Produktion von Chips aus Galliumarsenid (GaAs) starten, einer neuen Generation von schnellen Halbleitern. Sie kommen in Diodenlasern zum Einsatz, die sich etwa in der Materialbearbeitung in der Automobilindustrie wiederfinden.

Jenoptik Diode Lab wurde vor drei Jahren aus dem Ferdinand-Braun-Institut (FBH) für Höchstfrequenztechnik ausgegründet, das als wichtiger Motor der noch jungen Mikrosystemtechnik in der Region gilt. Jenoptik verspricht sich mit dem neuen Fertigungszentrum mehr Flexibilität auf dem rasant wachsenden Markt für Hochleistungslaser. Hatte Jenoptik mit seinem Geschäftsbereich Photonics (Lasertechnik) im Jahr 2003 rund 280 Millionen Euro Umsatz gemacht, stieg diese Zahl im vergangenen Jahr auf 350 Millionen Euro. Rund 2600 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben Laserkomponenten, Module und kompletten Anlagen, in denen starke Lichtquellen als Industriewerkzeuge genutzt werden. Der Adlershofer Ableger des Konzerns beschäftigt derzeit acht Mitarbeiter, die neue Fertigungslinie ist für große Stückzahlen vorgesehen.

Für das FBH ist diese Ansiedlung ein weiterer Schritt in einer ganzen Reihe erfolgreicher Ausgründungen: Die Firma Eagleyard Photonics entwickelt und fertigt Hochleistungslaserdioden für medizinische, wissenschaftliche und industrielle Anwendungen. Das Unternehmen startete 2002 mit zwei Gründern aus dem FBH und beschäftigt aktuell 15 Mitarbeiter. Das Ferdinand-Braun-Institut selbst forscht vor allem in der Mikrotechnik und Optoelektronik an neuartigen Halbleitern und ihrer Anwendung in der Kommunikationstechnik, Medizin oder Laseroptik.

Im Internet:

www.jold.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben