Zeitung Heute : Jet-Abschuss beschäftigt jetzt die Nato

Ankara - Die Türkei will den Abschuss eines ihrer Kampfjets durch Syrien in internationalem Luftraum auf einer außerordentlichen Sitzung der Nato zur Sprache bringen. Außenminister Ahmet Davutoglu sagte dem Sender, die Sitzung solle am Dienstag nach Maßgabe von Artikel vier der Nato-Charta stattfinden. In Artikel vier heißt es, die Mitgliedstaaten würden sich beraten, wenn nach Ansicht eines von ihnen „die territoriale Integrität, politische Unabhängigkeit oder Sicherheit eines Mitglied bedroht ist“. Zuvor hatte Davutoglu erklärt, die F-4 sei am Freitag auf einem Übungsflug von der syrischen Flugabwehr abgeschossen worden, bei dem sie kurzzeitig den syrischen Luftraum verletzt habe. Der Abschuss sei aber über internationalen Gewässern im Mittelmeer erfolgt. Von den beiden Piloten fehlte auch am Sonntag noch jede Spur. Türkische Bergungsmannschaften orteten das Wrack auf dem Meeresgrund. dapd/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!