Zeitung Heute : Jugendliche im Weltall

An der nächsten US-Marsexpedition werden Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren weltweit per Internet mitwirken können.Wie der ehemalige US-Astronaut John Glenn in Washington bekanntgab, sollen die Jugendlichen im Januar des Jahres 2002 die Bewegungen des fahrbaren Roboters "Marie Curie" auf dem Mars verfolgen können.Der kleine Roboter ist gewissermaßen ein Zwillingsbruder des erfolgreichen "Sojourner", der im Sommer 1997 etliche Dutzend Meter auf der Oberfläche des roten Planeten zurücklegte.Die nächste Marsexpedition "Surveyor 2001" soll am 10.April 2001 von der Erde abheben und am 22.Januar 2002 auf dem Mars landen.Mit Hilfe des Internet sollen die Jugendlichen dabei weltweit Informationen austauschen können.

Das "Red Rover goes to Mars" getaufte Projekt steht allen Jugendlichen offen, die zwischen dem 21.Januar 1984 und dem 31.Januar 1991 geboren wurden.Unter dem Namen "Red Rover" können Jugendliche im Internet schon jetzt kleine Roboter der Spielzeugfirma Lego fernsteuern.Unter der E-Mail-Adresse " tps.lh@mars.planetary.org " werden nach Angaben der Planetary Society ab sofort Anmeldungen für die Beteiligung an der Marsexpedition entgegengenommen.Die Planetarische Gesellschaft hat die Schirmherrschaft über das Mars-Projekt übernommen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben