JULIA TIMOSCHENKO : Behandlung in Deutschland?

Foto: dpa

Kiew/Berlin - Die Bundesregierung führt Gespräche mit der Ukraine über eine medizinische Behandlung der inhaftierten früheren ukrainischen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko in Deutschland. Das bestätigte eine Regierungssprecherin in Berlin. Die Berliner Charité, deren Ärzte die Oppositionsführerin in der Ex-Sowjetrepublik bereits untersucht hatten, bestätigte dies ebenfalls. Die Ukraine kündigte eine Prüfung an. Timoschenko war 2011 wegen Amtsmissbrauchs zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Im Westen wurde der Prozess als politisch motiviert kritisiert. dapd/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben