Zeitung Heute : Juniorinnen machen das Rennen Fünf Wissenschaftlerinnen berufen

-

Etwa jede vierte der rund 350 Juniorprofessuren an deutschen Hochschulen wurde mit einer Frau besetzt. Nicht so an der TU Berlin: Alle bislang eingerichteten fünf Juniorprofessuren gingen an Wissenschaftlerinnen. Die erste an der TU überhaupt ist die Mathematikerin Anja Sturm. Die 28Jährige hat im März das Fachgebiet Mathematik mit dem Schwerpunkt Angewandte Stochastik übernommen. Davor arbeitete sie am Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik in Berlin. Erst im vergangenen Jahr hat sie ihre Promotion über Wahrscheinlichkeitstheorie abgeschlossen.

Mit der Kunstgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts wird sich Bénédicte Savoy beschäftigen. Die 30-jährige Französin war zuletzt am Zentrum für Deutschlandforschung in Paris tätig. Die Psychologin Gabriele Wilz, 1966 geboren, wird das Fachgebiet Gesundheitspsychologie vertreten. Gleich zwei Juniorprofessorinnen nehmen ihre Arbeit an der Fakultät Architektur, Umwelt, Gesellschaft auf: Birgit Kleinschmidt, übernimmt das Fachgebiet Geoinformationsverarbeitung in der Landschafts- und Umweltplanung. Die 29-Jährige war bislang Anwendungsentwicklerin in einem Geoinformatik-Betrieb. Die 38-jährige Martina Schäfer vom Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin wurde für das Fachgebiet Regionale sozialwissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung berufen. Die Professuren sind zunächst auf drei Jahre befristet. cho

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben