Zeitung Heute : Kachelmann aus U-Haft entlassen

In Freiheit. Jörg Kachelmann verlässt die Justizvollzugsanstalt Mannheim. Der TV-Moderator umarmte zum Abschied vor den laufenden Kameras einen Justizvollzugsbeamten, gab aber keinen Kommentar ab. Es gibt keine Auflagen für den Schweizer Staatsbürger, er darf also auch ins Ausland reisen. Sollte Kachelmann sich weigern, von seinem Wohnsitz in der Schweiz zur Hauptverhandlung zu kommen, sind die Schweizer Behörden nach Angaben des Berner Justizministeriums nicht zu seiner Auslieferung verpflichtet.Foto: Sascha Schuermann/ddp
In Freiheit. Jörg Kachelmann verlässt die Justizvollzugsanstalt Mannheim. Der TV-Moderator umarmte zum Abschied vor den laufenden...Foto: ddp

Karlsruhe - Der TV-Moderator Jörg Kachelmann ist nach rund viermonatiger Untersuchungshaft wieder frei. Das Oberlandesgericht Karlsruhe ordnete am Donnerstag überraschend die Haftentlassung an, weil „kein dringender Tatverdacht“ bestehe, dass Kachelmann seine Ex-Freundin Anfang Februar vergewaltigt habe. Zur Begründung hieß es, dass sie als Nebenklägerin die einzige Belastungszeugin sei und „Aussage gegen Aussage“ stehe. Bei ihrer Anzeige und im Ermittlungsverfahren habe sie teils unzutreffende Angaben gemacht. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich die Verletzungen selbst beigebracht habe. Der 52-jährige Kachelmann verließ am Mittag das Gefängnis in Mannheim. Wann der Prozess gegen ihn wegen Vergewaltigung in besonders schwerem Fall vor dem Landgericht Mannheim beginnt, ist unklar. Bei einer Verurteilung droht eine Haftstrafe von mindestens fünf Jahren. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!