Zeitung Heute : Karadzic leugnet Massaker von Srebrenica

Den Haag - Der wegen Völkermordes angeklagte Ex-Serbenführer Radovan Karadzic hat bestritten, dass bosnisch-serbische Truppen ein Massaker in Srebrenica verübt haben. Alle Berichte über den Massenmord an Muslimen seien „maßlos übertrieben“, sagte Karadzic vor dem UN- Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien. Es seien „höchstens 2000 bis 3000“ bosnische Muslime bei Kämpfen getötet worden. Untersuchungen hatten gezeigt, dass im Juli 1995 mehr als 7000 Muslime umgebracht worden waren. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben