Zeitung Heute : Karlsruhe rügt Umgang mit Weggesperrten

Karlsruhe - Im Streit um die Sicherungsverwahrung hat der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, Bund und Ländern vorgeworfen, Vorgaben aus Karlsruhe zu missachten. Das Gericht habe angemahnt, Verwahrten ausreichende Therapie- und Arbeitsmöglichkeiten anzubieten. Ob Bund und Länder diese Mahnung ernst genommen hätten, „muss man jedenfalls auf den ersten Blick bezweifeln“, sagte Voßkuhle am Dienstag in Karlsruhe, wo erneut über das Thema verhandelt wurde. neu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar