Zeitung Heute : Karriere einer Stadt

-

Kaum eine Stadt hat sich in den letzten zwanzig Jahren so verändert wie Berlin: Die geteilte Stadt zwischen den Mächten wurde zur Hautpstadt. Eberhard Diepgen erzählt in „Zwischen den Mächten“ von dieser Zeit, der „alten Westberliner“ Geselllschaft, den Alliierten und der Stadt Berlin als Werkstatt der deutschen Einheit. Heute liest der gebürtige Pankower und Berliner Bürgermeister 19841989 und ein zweites Mal 1991-2001, aus seinem neuen Buch.

20.15 Uhr, Lehmanns Fachbuchhandlung, Charlottenburg, Hardenbergstraße 5, Tel. 6179110.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben