Zeitung Heute : Katrin Göring-Eckardt, Politikerin

Befragt von Beatrix Schnippenkoetter

-

WAS ICH MAG

1. Beim Aufstehen: Sonnenschein, Vogelzwitschern, Tee ans Bett.

2. Zu Hause: Fröhliche Gespräche beim Essen.

3. An Berlin: Meinen Balkon; nachts

durch die Stadt zu laufen.

4. Am Deutschen Bundestag: Offene Debatten, die Kuppel und den Andachtsraum.

5. An Bündnis 90/Die Grünen: Dass sie über den Tag hinaus denken.

6. An Männern: Klarheit, Fröhlichkeit, Charme.

7. An Frauen: Klarheit, Fröhlichkeit, Stärke.

8. An Thüringen: Den Wald, den Winter und Weimar.

9. An Deutschland: Einheit, Recht, Freiheit.

10. Und sonst…: Rom, Meer, Tango.

WAS ICH NICHT MAG

1. Beim Aufstehen: Alleinsein.

2. Zu Hause: Töpfe abwaschen.

3. An meinem Leben: Dass ich kein Instrument spielen kann.

4. Am Deutschen Bundestag: Die vielen hässlichen Krawatten.

5. An Bündnis 90/Die Grünen: Mitunter zu viel

Pragmatismus.

6. An Männern: Frauenversteher.

7. An Frauen: Männerversteherinnen.

8. An Thüringen: Eigentlich nur die Landesregierung.

9. An Deutschland: Zu viel falsches Selbstbewusstsein und wo es nötig wäre, zu wenig.

10. Und sonst…: Gemäkel und Gejammer.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!