Zeitung Heute : Kein Demo-Angebot

-

Wer am 1. Mai weder feiern noch demonstrieren möchte, könnte sich stattdessen botanischhistorisch durch den Englischen Garten führen lassen. So genannt, weil viele Pflanzen dort aus königlichen Gärten Englands und auch von britischen Privatpersonen gestiftet wurden. Das von Willy Alverdes gestaltete Areal im Tiergarten wurde am 29. Mai 1952 durch den damaligen englischen Außenminister Sir Anthony Eden eröffnet, der Kamelien und eine Lärche pflanzte. Auch Königin Elisabeth gärtnerte schon im Englischen Garten – sie pflanzte die Queenseiche.

13 Uhr: Treffpunkt U-Bahnhof Hansaplatz, vor Gripstheater

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben