Zeitung Heute : Keine Chance auf Einigung bei Stuttgart 21

Stuttgart - Auch auf ihrer letzten regulären Schlichtungssitzung haben sich Gegner und Befürworter des Bahnprojekts „Stuttgart 21“ nicht aufeinander zubewegt. Unter dem Vorsitz von Heiner Geißler stritten beide Seiten am Samstag ergebnislos über die Kosten für die Neubaustrecke nach Ulm. Auch über die Höhe der Kosten eines etwaigen Ausstiegs bestand kein Konsens. Eine Einigung ist aus Sicht Geißlers quasi undenkbar. „Wir sehen hier: Es ist sehr schwer, beide Positionen auf einen Nenner zu bringen. Ja, es ist nicht möglich“, sagte Geißler. Am kommenden Dienstag will er seinen Schiedsspruch verkünden. Einen Volksentscheid will der Schlichter jedoch nicht empfehlen. Geißler sagte, abgesehen vom Projekt Stuttgart 21 wäre es wünschenswert für die Zukunft, erst einmal zu klären, ob man so ein Großprojekt will, dann verschiedene Varianten zu planen, dann abzustimmen und erst dann an die Realisierung zu gehen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!