Zeitung Heute : „Keine No-go-Areas in Berlin“

Berlin - Berlins Polizeipräsidentin Margarete Koppers hat davor gewarnt, besonders von Kriminalität betroffene Stadtteile pauschal zu verurteilen. „Es gibt in Berlin keine No-go-Areas“, sagte sie am Montag bei der Vorstellung des Kriminalitätsatlasses 2006-2011 im Abgeordnetenhaus. Sie warb dafür, die Zahlen differenziert zu betrachten, da die Häufung der Delikte oft auch mit zufälligen Faktoren zusammenhänge. So führten in Tiergarten Veranstaltungen wie die Fanmeile und in Mitte die hohen Touristenzahlen zu überdurchschnittlich hohen Kriminalitätszahlen pro Einwohner. Koppers und Innensenator Frank Henkel (CDU) kündigten an, die Polizeiarbeit in betroffenen Vierteln zu verstärken. lvt

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar