Zeitung Heute : Keine Rundfunkgebühren für private Computer

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat die Erhebung von Rundfunkgebühren für privat genutzte Computer auch für die Zukunft ausgeschlossen. Derzeit werde im Internet mit falschen Informationen gezielt Unsicherheit erzeugt, sagte der SPD-Politiker in Mainz. Computer, die über eine TV-Karte Fernsehprogramme empfangen könnten, müßten zwar so behandelt werden wie ein herkömmliches Fernsehgerät. Der Computer gelte als gebührenfreies Zweitgerät.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben