• Keine Spur von den Kunstdieben – Museum wieder offen Neue Details zum Einbruch in Dahlem: Täter schnitten Zaun auf und kletterten durch winziges Fenster ins Haus

Zeitung Heute : Keine Spur von den Kunstdieben – Museum wieder offen Neue Details zum Einbruch in Dahlem: Täter schnitten Zaun auf und kletterten durch winziges Fenster ins Haus

Der Tagesspiegel

Auch über 24 Stunden nach dem dreisten Einbruch in das Dahlemer Brücke-Museum fehlte am Sonntag noch jede Spur von den Tätern und ihrer Beute. Die Einbruchsspuren waren allerdings in aller Eile beseitigt worden; an die am Sonnabend noch leeren Stellen an den Wänden des Brücke-Museums am Bussardsteig 9 war Ersatz gehängt worden. Viele Neugierige besuchten das nach dem Kunstdiebstahl vom Vortag am Sonntag wieder geöffnete Museum in dem flachen, modernen Betonbau.

Auskünfte gaben die Mitarbeiter des Museums in der Dahlemer Villengegend nicht - Polizei und Museumsleitung hatten sie zum Schweigen verpflichtet. Erst nach langer Suche und mit detektivischem Blick ist im Haus das Fenster zu finden, durch das die Täter eindrangen. Sie müssen sehr gelenkig gewesen sein, das Fenster ist nur etwa 45 Zentimeter hoch und kamen von der Pücklerstraße über das Grundstück der schwedischen Botschaft. Den Zaun dort schnitten die Profis auf, um auf dem Rückweg nicht aufgehalten zu werden. Über der Alarmanlage des Museums steckte gestern noch der Pappkarton, daraus zog sich in dicken Würsten grauer Bauschaum. Damit wurde die Alarmsirene erstickt. Sie fiepste nur noch leise.

Dadurch wurde am frühen Sonnabendmorgen der Hausmeister wach, dachte aber, es handele sich um ein weit entferntes Geräusch. Auch seine beiden Hunde schlugen an. Aber zur selben Zeit kommt auch der Zeitungsbote. Die Unruhe der Hunde wurde auf ihn geschoben. Als der Hausmeister kurze Zeit darauf doch nach dem Rechten sah, waren die Täter längst wieder weg. weso

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben