Zeitung Heute : Kennzeichen XY ungelöst

-

Sofern Autofahrer eine der 300 Kontrollbrücken des Lkw-Mautsystems passieren, werden sie zweimal fotografiert. Die Bilder dokumentieren Kennzeichen, Wagengröße und natürlich das befahrene Stück Autobahn. Das heißt, es werden Daten aller Verkehrsteilnehmer gesammelt, egal, ob Lkw oder nicht.

Nachdem die infrarotgesteuerte Digitalkamera die Fotos bereits einige Meter vor der Mautbrücke aufgenommen hat, analysiert das System das erfasste Gefährt. Erst wenn es sich direkt unter der Anlage befindet, messen Laserscanner Größe und Gewicht. Das Ganze funktioniere im Prinzip nicht anders als die lasergesteuerte Verkehrsüberwachung, von der die Polizei in einigen Bundesländern Gebrauch machen darf, erklärt ein Sprecher der Firma Vitronic aus Wiesbaden. Zu einer der erfolgreichsten Entwicklungen von Vitronic zählt der „Toll Checker“, eben jene Infrarotoptik, die auf den Mautbrücken über deutschen Autobahnen thront. Dass es theoretisch möglich sei, auch diese Anlagen mit einer Täterkartei zu füttern und so Autokennzeichen abzugleichen, schließt der Sprecher nicht aus, hält aber fest, dass das System zurzeit vorrangig dafür ausgelegt sei, den Schwerlastverkehr zu erfassen. Das Maut-Betreiberkonsortium Toll Collect betont, dass alle Fotos, sofern es sich um einen Pkw oder keinen Mautpreller handelt, sofort gelöscht werden. Nach Angaben von Claudia Steen, Sprecherin von Toll Collect, würden die Speicherkapazitäten der Technik derzeit ohnehin nicht ausreichen, alle Daten zu sichern. „Das ist ein Buchungs- und kein Überwachungssystem“, sagte Steen.

CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach sagte, die Maut-Daten sollten nur zur Aufklärung von Schwerverbrechen verwendet werden. Es ginge hier nicht um die Ergreifung von Hühnerdieben, sondern um die Aufklärung schwerer Straftaten. Hartmut Pohl, Experte für Informationssicherheit an der Fachhochschule BonnRhein-Sieg, findet den CDU-Vorschlag überflüssig: „Toll Collect musste in der Vergangenheit per Beschluss des Amtsgerichtes Gummersbach bereits Daten herausgeben.“ Es ging um einen gestohlenen Lastwagen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben