Zeitung Heute : Kernlehrpläne für Deutsch, Mathematik, Englisch

Der Tagesspiegel

Nordrhein -Westfalen will für die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch Kernlehrpläne entwickeln. Diese Kerncurricula unterscheiden sich von herkömmlichen Lehrplänen dadurch, dass sie die „für alle verbindlichen Bestandteile" des Unterrichts deutlich herausstellen. Dadurch wird die Verbindlichkeit des Stoffes, der zu lernen ist, größer, und damit steigert sich auch die Chance, den Lernerfolg vergleichbar messen zu können. Außerdem sollen in den Klassen fünf und sechs die Fächer Biologie, Physik und Chemie zu einem Fach zusammengeführt werden, das damit zum Hauptfach erhoben wird und einen ganz anderen Stellenwert erhält. Das kündigte Bildungsministerin Gabriele Behler (SPD) vor kurzem an.

Wie berichtet, werden in Nordrhein -Westfalen als Reaktion auf die Pisa-Studie zentrale Lernstandtests zunächst in der neunten Klasse und später auch in den Grundschulen eingeführt, zunächst in Deutsch, Englisch und Mathematik. Um das Lernklima an den Schulen zu verbessern, sollen künftig in den Zeugnissen der Schüler Bemerkungen zum Arbeits- und Sozialverhalten stehen. Die Bemerkungen sollen nicht nur etwas über Fleiß und Ordnung oder die Beteiligung am Unterricht aussagen, sondern auch über die Bereitschaft, freiwillig Aufgaben für die Gemeinschaft zu übernehmen. U.S.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar