Zeitung Heute : Keskin legt Berufung ein und bleibt auf freiem Fuß

Istanbul/Berlin - Die wegen eines Interviews im Tagesspiegel verurteilte türkische Menschenrechtlerin und Rechtsanwältin Eren Keskin will an diesem Montag beim zuständigen Gerichtshof in Ankara Berufung beantragen. Wie sie dem Tagesspiegel am Sonntag sagte, rechne sie mit einem mehrere Monate dauernden Verfahren. Vorerst wird sie nicht in Haft genommen. Keskin sagte weiter, sie werde erst nach Zustellung der vollständigen Urteilsgründe in einigen Wochen ihre Berufungsschrift formulieren. Die Juristin war wegen militärkritischer Äußerungen in dem Interview am Donnerstag in Istanbul zu sechs Monaten und 20 Tagen Haft verurteilt worden. Ihr wird vorgeworfen, gegen den umstrittenen „Türkentum“-Paragrafen verstoßen zu haben, der auch Beleidigungen der Armee verbietet. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben