Zeitung Heute : Kinderbetreuung

Um Familien zu entlasten und Frauen den Wiedereinstieg in den Beruf zu

erleichtern, startet das Familienministerium im Herbst ein Aktionsprogramm „Kindertagespflege“. Ziel sei es, mehr Tagesmütter und Tagesväter zu gewinnen, sie besser zu qualifizieren und auch ihre Vermittlung zu

erleichtern, sagte Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag in

Berlin. Insgesamt stünden für die Initiative 65 Millionen Euro zur Verfügung.

Derzeit gebe es offiziell rund 33 000

Tagesmütter, sagte von der Leyen, „wir brauchen doppelt so viele“. Es handle sich in den meisten Fällen um „hochpatente Frauen“, die allerdings oft schwarz arbeiteten, wenig Kontakt zu anderen Berufskolleginnen hätten und sich wünschten, „aus der Grauzone

herauszukommen und ihr Berufsprofil aufgewertet zu bekommen“. Zudem

seien viele Eltern bei der Suche nach Tagesmüttern auf Mundpropaganda und Zufall angewiesen und hätten

wenig Möglichkeiten, die Qualität der Betreuung zu beurteilen. Geplant sei nun die Zusammenarbeit mit 200

Modellkommunen
, der Aufbau eines Internetportals und auch eine Partnerschaft mit der Bundesagentur für

Arbeit
, um spezielle Qualifizierungsprogramme entwickeln zu können. Erwünscht sei auch eine bessere Anbindung von Tagesmüttern und -vätern an

Kindertagesstätten
oder Verbände, um Informationsaustausch und auch die Organisation von Urlaubs- oder Krankheitsvertretungen zu ermöglichen.

Wichtig sei sowohl die Vermittlung von

strukturiertem pädagogischen Wissen als auch von medizinischen Grundkenntnissen, sagte die Ministerin. So müssten Tagesmütter beispielsweise wissen, wie sie mit neurodermitiskranken Kindern umzugehen, wie sie sich

im Falle eines Unfalls zu verhalten haben und auch wie sie die ihnen anvertrauten Kinder am besten fördern können. „Aus Sicht der Eltern spielt auch die Qualität der Angebote eine entscheidende Rolle“, so die CDU-Politikerin. Sie könne diesen Wunsch nur unterstreichen: „Frühkindliche Bildung beginnt nicht erst in der Schule.“ raw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben