Zeitung Heute : KINDERFILM

G-Force – Agenten mit Biss

Martin Schwarz

Sie heißen Darwin, Blaster und Juarez und sind prima ausgebildete Agenten. Das Besondere: Die drei sind Meerschweinchen und werden von einer Fliege namens Mooch und einem Maulwurf namens Speckles tatkräftig unterstützt. Nun muss sich die G-Force erstmals beweisen und zieht in den Kampf gegen den Haushaltsgerätehersteller Saber (Bill Nighy). Der hat einen ominösen Computerchip in alle seine Geräte einbauen lassen. Will er etwa die Weltherrschaft übernehmen? Die herumtollenden Nagetiere wirken in dieser Produktion von Action-Spezialist Jerry Bruckheimer täuschend echt. Was den Spaß an diesem Abenteuer für Kinder schmälert, ist die Angst der Regie vor ruhigen Szenen – und eine Pompös-Musik, die alles auf nervigste Weise zuballert. In ausgesuchten Lichtspielstätten auch in 3D. Rasante Familienunterhaltung. Martin Schwarz

„G-Force“, USA 2009,

88 Min., R: Hoyt Yeatman,

D: Bill Nighy, Zach Galifianakis

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben