Zeitung Heute : Kinderfilmfest: Eine Glücksperle für Sumati

Die wundersame Perle von Tapan Sinha spielt an der Ostküste Indiens. Die achtjährige Sumati lebt mit ihrem Vater Mahadev in ärmlichen Verhältnissen am Meer. Mahadev ist Fischer. Eines Tages bringt er von einem Fischzug eine große Perle mit nach Hause und schenkt sie seiner Tochter. Diese geheimnisvolle Perle bringt der Familie Glück - Mahadev gewinnt im Lotto. Da erfährt der geldgierige Goldschmied Bhabesh von der Perle und will sie an sich bringen. Aber die Perle bringt dem Goldschmied nur Unglück, so dass er sie nach allerlei Verwicklungen zurückgibt. Um weiteres Unheil zu verhindern, entschließt sich Sumatis Vater, die Perle ins Meer zurückzuwerfen. Doch da hat der Gott der Meere auch noch ein Wörtchen mitzuredenÉ Dieser Film ist spannend, aber gewaltlos, schön gestaltet, und die Kinderdarsteller machen ihre Sache wirklich gut. Schöner wäre es noch, mehr indische Landschaftsbilder zu zeigen. Außerdem sieht die Perle sehr unecht aus (ab 8).

Linda Heyer, 15 Jahre

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben