Zeitung Heute : KLASSIKER RELOADED

Ashes of Time Redux

Markus Raska

Vom Martial-Arts-Meisterwerk von 1994 waren Fassungen im Umlauf, die mit der ursprünglichen Version nur noch wenig gemein hatten. Regiestar Wong Kar-wai („2046“) kreierte nun aus dem Originalmaterial eine endgültige Version. Die Geschichte kreist um einen Mann namens Oyang Feng, der einsam in der Wüste lebt, Schwertkämpfer anheuert und diese Auftragsmorde begehen lässt. Von seiner großen Liebe verstoßen, können ihn die Begegnungen mit Freund und Feind nicht von seiner Verlorenheit erlösen. Die Einsamkeit, der Verlust der wahren Liebe ist das Leitmotiv dieses asiatischen Westerns, der in seinen genialsten Momenten an „Die sieben Samurai“ erinnert. Formal ist „Ashes of Time“ ein Kunstwerk, das mit Zeit, Raum und Figuren meisterhaft spielt, ohne Unterhaltung und Spektakel zu vernachlässigen. Genial. Markus Raska

„Ashes of Time Redux“, Hongkong 2008, 94 Min., R: Wong Kar-wai, D: Leslie Cheung, Brigitte Lin, Tony Leung Chiu Wai

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben