Zeitung Heute : KLERIKALKOMÖDIE

Habemus Papam – Ein Papst büxt aus.

Nanni Morettis Satire über einen Papst, der – frisch gewählt, aber noch nicht öffentlich verkündet – einen Nervenzusammenbruch erleidet und aus dem Vatikan flieht, überrascht mit ihrem Verzicht auf Bissigkeit. Moretti ist weder auf Kritik noch auf Pointen aus, er nimmt es in Kauf, diejenigen zu enttäuschen, die von ihm schärfere Töne oder eine prägnantere Dramaturgie erwarten. Seine subtile Subversion besteht darin, den Papst als Mensch ernst zu nehmen. Es geht ihm um den Einblick in die päpstliche Psyche. Dass sich dieser Fokus als der richtige erweist, verdankt Moretti seinem Hauptdarsteller. Der 85-jährige Michel Piccoli verleiht dem verzweifelten Papst unbeschreibliche Wärme und Würde. Ein hinreißender alter Mann, bescheiden, klug, skeptisch, ein Papst, wie ihn sich ein weltlicher Geist wie Moretti nur wünschen kann. Feinsinnig. David Assmann

I/FR 2011, 104 Min., R: Nanni Moretti, D: Michel Piccoli, Jerzy Stuhr, Nanni Moretti

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben