Zeitung Heute : KLISCHEE-KINO

Verliebt in die Braut

Stephanie Grimm

Eigentlich hat Tom („Grey's Anatomy“-Doktor Patrick Dempsey) sich praktisch eingerichtet. An seinen Affären hat er Spaß, auf emotionaler Ebene fehlt ihm scheinbar nichts. Er hat ja seine beste Freundin Hannah. Als sie einen Sommer in Schottland verbringt, wird sich Tom der Gefühle bewusst, die er seit ihrem One-Night-Stand vor Jahren verdrängt hat. So weit, so unoriginell. Bei Hannahs Rückkehr hat sie ihre neue Flamme, einen Schotten, gleich im Gepäck. Fortan ist Tom damit beschäftigt, die anberaumte Hochzeit mehr oder minder subtil zu sabotieren. Auf zahme Weise wird leise ironisiert (aber zugleich gefeiert), wie US-Amerikaner ihr Liebesleben ritualisieren und zelebrieren - von der Dating-Kultur bis zu den ausufernden Vorbereitungen einer Hochzeit. Ödes Hollywood-Kino von der Stange. Stephanie Grimm

„Verliebt in die Braut“, USA 2008, 101 Min., R: Paul Weiland, D: Patrick Dempsey, Michelle

Monaghan, Sydney Pollack

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar