Zeitung Heute : Knut meiden

Till Hein

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Knut! Wie mir das Vieh auf die Ketten geht! Die Hysterie nimmt immer groteskere Formen an. Ich mach’ da nicht mehr mit: Aus Protest bin ich auf den Tierpark Friedrichsfelde umgestiegen, die Nummer zwei unter den Berliner Tierkäfigarealen. Einer muss ja mal ein Zeichen setzen!

Es war ein kluger Entscheid: Im Terrassencafé des Tierparks wird mittags die vielleicht größte Currywurst der Welt serviert: einen halben Meter lang, körperwarm und liebevoll mit einem braunen Spezialketchup beschmiert. Verwunderlich ist allerdings, dass alle Gehege und Käfige unbewohnt zu sein scheinen. Ein schrecklicher Verdacht: Ob die Tiere im Zuge von Sparmaßnahmen zu Riesencurrywürsten verarbeitet wurden?

Ich finde, Besuche in diesem Tierpark sollten die Krankenkassen übernehmen, gerade bei Senioren: Mein Papa zum Beispiel wäre genau die Zielgruppe. Neulich bekam er fürchterliches Herzstechen, als er zur Straßenbahnhaltestelle rannte. Er suchte zahlreiche Herz- spezialisten auf. Alle kamen zur selben Diagnose: „Kerngesund, aber null Kondition.“ Wäre mein Papa mal häufiger in den Tierpark Friedrichsfelde gepilgert, statt zu Hause TV zu glotzen!

Hier gehen Alt und Jung freiwillig an ihre Leistungsgrenzen, auf der verzweifelten Suche nach den Tieren. Und der Einsatz lohnt sich: Nach einer Stunde Fußmarsch entdecke ich fünf Damhirsche. Einige Kilometer weiter südlich erneut ein bewohntes Gehege: eine andere Sorte Damhirsche. Am Ende meiner Kräfte erreiche ich schließlich ein Gehege mit Wapitis. Das sind Hirsche aus Amerika.

Manche kritisieren, in Berlin gebe es in vielen Branchen Doppelungen, ein Erbe aus Mauerzeiten. Sie plädieren für klare Schwerpunkte. In Friedrichsfelde wurde diese Forderung vorbildlich umgesetzt: Hirschtechnisch kann man die Anlage mit gutem Gewissen als Elitetierpark bezeichnen. Dieser läppische Knut im West-Zoo hat ja nicht einmal ein Geweih!

Besser als jedes Fitness-Studio: Tierpark Berlin-Friedrichsfelde, Am Tierpark 125.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar