Zeitung Heute : Kommt Mursi der Opposition entgegen?

Kairo - Nach tagelangen Massenprotesten der Opposition hat die islamistische Führung Ägyptens eine Verschiebung des umstrittenen Verfassungsreferendums in Aussicht gestellt. Präsident Mohammed Mursi sei bereit, das für den 15. Dezember geplante Referendum zur Ausweitung seiner Machtbefugnisse später abzuhalten. Bedingung dafür sei, dass das Ergebnis der Abstimmung nicht vor Gericht angefochten werde, sagte Vizepräsident Mahmud Mekki nach Angaben der Zeitung „Al Shorouk“. Zuvor hatten führende Oppositionelle ein Gesprächsangebot Mursis abgelehnt. Am Freitagabend drangen in Kairo tausende friedliche Oppositionsanhänger zum Palast des Präsidenten vor. Oppositionsführer Mohammed ElBaradei schlug am Abend in einem lokalen Fernsehsender versöhnliche Töne an. Der Friedensnobelpreisträger rief alle Ägypter auf, Ruhe zu bewahren. „Ich vertraue darauf, dass Präsident Mursi ein Patriot ist“, fügte er hinzu. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben