Zeitung Heute : KOMÖDIE

Salami Aleikum

Christina TilmannD D

Als Sohn eines Metzgers sollte man nicht zimperlich sein. Doch Mohsen kann kein Blut sehen und lässt sich jeden Hammel durch die Lappen gehen. Ein Problem mit seinem Vater hat er sowieso – und zieht sich frustriert zum Stricken zurück. Diesen Ritter von der traurigen Gestalt schickt Regisseur Ali Samadi Ahadi („Lost Children“) mit seiner schrägen Komödie „Salami Aleikum“ in den wilden Osten, nach Brandenburg: dorthin, wo die Rechtsradikalen auf den Bäumen wohnen und sich kein Perser freiwillig hintrauen würde. Auch Mohsen wäre schnell wieder weg, wäre da nicht das Riesenweib Anna (Anna Böger), mit dem es schnell gewaltig funkt. Auch der Rest des Dorfs schöpft Hoffnung: Man mag zwar keine Perser, doch immer noch besser als Wessis. Das Ganze nach dem Motto: Klischee bringt Komik. Funktioniert nicht wirklich. Christina Tilmann



„Salami Aleikum“, D 2009, 106 Min., R: Ali Samadi Ahadi, D: Navid Akhavan, Anna Böger, Wolfgang Stumph, Michael Niavarani

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben