Zeitung Heute : KOMÖDIE

Zu Hause ist der Zauber los

Annett Scheffel

Eddie Murphy kaspert sich in gewohnter Manier durch seine neueste Familienkomödie: Er hampelt, schneidet Grimassen und kreischt in Eierquetsch-Stimmlage. Nichts Neues also. Wie bei der Story: Evan Danielson (Murphy) ist ein Workaholic. Seine zauberhafte Tochter Olivia (Yara Shahidi) muss zwischen Blackberry, Elf-Uhr-Termin und Kostenkalkulationen um Aufmerksamkeit buhlen. Als Daddys Job auf dem Spiel steht, nimmt sie ihn mit unter ihre Zauberdecke „Goo Gaa“ in eine Fantasiewelt … Obwohl die Chemie zwischen Murphy und seiner Filmtochter dem Film einige Pluspunkte einbringt, bleibt der Plot heillos ausgelutscht. Zum Glück gibt’s das charmante Spiel von Leinwanddebütantin Yara Shahidi. Die Kleine dominiert vor der Kamera sogar einen alten Hasen wie Murphy. 08/15-Humor.Annett Scheffel

„Zuhause ist der Zauber los“, USA 2009, 107 Min., R: Karey Kirkpatrick, D: Eddie Murphy, Yara Shahidi, Martin Sheen

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben