Zeitung Heute : KOMÖDIE

Mensch Kotschie

Dirk Lüneberg

„Ich sehe was, das du nicht siehst“ – diesen Satz von seiner Ex-Geliebten Carmen entdeckt Jürgen Kotschie kurz vor seinem 50. Geburtstag. Er löst in ihm die Frage aus, ob er in seinem bisherigen Leben wohl alles richtig gemacht hat. Dieser Zweifel gepaart mit unerklärlichen Missgeschicken lassen den freundlich-harmlosen Bauleiter in die Midlifecrisis verfallen. Nachdem die von seiner Frau organisierte Geburtstagsparty vorüber ist, fasst Kotschie einen Entschluss: Er will Carmen noch einmal wiedersehen. Das Schauspielensemble um Stefan Kurt ist noch das Sehenswerteste an dieser cineastischen Bestandsaufnahme einer Lebenskrise. Ansonsten kann Drehbuchautor und Regisseur Norbert Baumgarten dem Thema männliche Menopause leider keinerlei neue Seiten abgewinnen. Reichlich belanglos. Dirk Lüneberg

„Mensch Kotschie“, D 2008, 96 Min., R: Norbert Baumgarten, D: Stefan Kurt, Claudia Michelsen, Ulrike Krumbiegel

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!