Zeitung Heute : KOMÖDIE

Wer weiß, wohin?

Ein Dorf, in dem Christen und Muslime nebeneinander wohnen. Der kleinste Anlass könnte den Bürgerkrieg, der im Rest des Landes tobt, auch hier zum Ausbruch bringen. Doch die Frauen erfinden eine List nach der anderen, um ihre Männer daran zu hindern, sich an die Gurgel zu gehen. Fünf Jahre nach ihrem Erfolgsdebüt „Caramel“ schrieb Nadine Labaki am Drehbuch, führte Regie und spielt eine Hauptrolle im größtenteils aus Laien bestehenden Ensemble. Labaki drehte unter schwierigen Bedingungen im Libanon und will ein bisschen zu viel: Die Episoden sind redundant, die Gesangseinlagen wie Fremdkörper. Auch die Botschaft dürfte ein wenig subtiler rüberkommen. Aber dass dieser Film, eine ungewöhnliche Mischung aus Märchen und Realismus, Drama und Humor, ein Herzensprojekt ist, spürt man in jedem Augenblick. Sehenswert.Sebastian Handke

F/Libanon 2011, 102 Min.,

R: Nadine Labaki, D: Claude Baz Moussawbaa, Layla Hakim

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar