Zeitung Heute : KOMPONISTEN-PORTRÄT

Klang der Seele

Simone Schöpf

Regisseur Marian Czura porträtiert die vier angehenden Komponisten Bina, Michelle, Roman und Christoph. In ihrem Wesen und den musikalischen Vorlieben unterscheiden sich die Teenager, was sie eint, ist der Unterricht an der Akademie der Tonkunst in Darmstadt. Die Dokumentation geht den Fragen nach, wie Musikstücke entstehen und was einen Menschen zum Komponieren bewegt. Die talentierten Jugendlichen wurden15 Monate lang begleitet. Doch so leidenschaftlich alle vier an ihren avantgardistischen Werken arbeiten, so wenig können sie ihre Beweggründe formulieren. Michelle spricht von „einem inneren Bedürfnis“. Roman sagt: „Manchmal wünschte ich, in die Musik abzutauchen.“ Nur in den Momenten, in denen Mentor Cord Meijering seine begabten Schüler kritisiert und diese ihr Werk verteidigen, beginnt man zu verstehen, wie viel Persönlichkeit in einer Komposition steckt. Aufschlussreich. Simone Schöpf

„Klang der Seele“, D 2008, 92 Min., R: Marian Czura

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben