KONFLIKT IM NAHEN OSTEN : Hamas feiert sich selbst

Die radikal-islamische Hamas hat an ihrem 25. Gründungstag ihren angeblichen „Sieg“ über Israel in dem blutigen Schlagabtausch im November gefeiert. Zugleich stellte der Exil-Chef der Hamas, Chaled Maschaal, Israels Existenzrecht erneut infrage: „Palästina von der See (Mittelmeer) bis an den Fluss (Jordan), vom Norden bis zum Süden ist unser Land, unser Recht und unsere Heimat.“ Maschaal entstieg bei der Feier einer riesigen Raketenattrappe. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar