KONFLIKT IN SYRIEN : Raketen treffen den Libanon

Im Syrienkonflikt wächst der Druck auf die Verbündeten des Präsidenten Baschar al Assad. Im Libanon schlugen am Samstag mindestens 20 Raketen aus Syrien ein – auch Hochburgen der Schiitenmiliz Hisbollah waren betroffen. Über Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. Seit sich die „Partei Gottes“ vor einer Woche offiziell zu ihrem Kampfeinsatz an der Seite der Assad-Truppen bekannt hat, häufen sich die Zwischenfälle im Libanon.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!